Petrini: Patenschutz für alle schwarzen Katzen? 

In einem Leitartikel für die römische Tageszeitung "La Repubblica" hat Slow-Food-Präsident Carlo Petrini Brüssel aufgefordert, sich nicht auf die absurden Patentierungen für Gemüse einzulassen. Petrini sieht im dem Streit um das Brokkoli-Patent eine Schlüsselfrage und sagt voraus, dass die Patentierung altäglicher Nahrungsmittel Wirtschaftskriege und einen Aufstand der Verbraucher auslösen könnten. "Die Vebraucher sind auch Bürger", mahnt er die Regierungen. Er zieht einen Vergleich: Es wäre so, als wenn jemand schwarze Katzen züchten, sich dieses Zuchtverfahren als Patent schützen lassen würde und gleichzeitig Patenrechte für alle schwarzen Katzen bekäme, die auf der Welt herumlaufen.

© Sonja Moor 2017 - Impressum